Die Zooschule zur Zeit der Pandemie

Damit wir bestmöglich unsere Besucher, unsere Mitarbeiter und unsere Tiere schützen können, haben wir unser Programm an die jetzige Situation angepasst.

Bis auf weiteres werden unsere Zooschulstunden vor allem draußen stattfinden. Im Augenblick werden die Tropenhäuser und die Tierküche nicht von der Zooschule besucht. Wir haben deshalb unser Angebot etwas umgeändert und bieten zusätzlich jetzt auch Online-Workshops an.

 

Allgemeine Vorschriften:

Zurzeit besteht im ganzen Park allgemeine Maskenpflicht ab 6 Jahren. Händedesinfektionsmittel steht Ihnen am Eingang vom Park, sowie vor den Pausenräumen zur Verfügung. Während der Pause, sollten diese innen stattfinden, achten wir auf genügend Abstand der Stühle sowie auf belüftete Räume. Es ist auch genügend Zeit eingeplant damit die Hände sowohl vor dem Essen, wie auch nach dem Essen gewaschen werden können. Sollten diese Vorschriften ändern werden wir Sie unverzüglich darüber informieren. Wir behalten uns auch das Recht vor, sollten die Vorschriften ändern, gebuchte Termine zu verschieben oder zu annullieren.

 

Programm zur Zeit der Pandemie

  • Themen die im Park durchgeführt werden:

 

Wie verbringen die Tiere den Winter         NEU     

In diesem Workshop schauen wir uns an wie die Parkbewohner den Winter verbringen und vergleichen sie mit einheimischen Tieren. So sehen wir z.B. wer eine Winterstarre hält (Schildkröten…), welche Tiere eher einen Winterschlaf halten (Igel,…) und wer eine Winterruhe macht (Eichhörnchen, Waschbär…) Ebenfalls sehen wir wer zu den Zugvögeln und wer zu den Standvögeln gehört. Zudem schauen wir uns ein paar Tiere an, die an die kalten Regionen angepasst sind wie die Polarwölfe oder die Roten Pandas.

 

Hirsche

Die Kinder kennen alle sehr gut Bambi aus dem Walt Disney Film.

Wissen sie allerdings auch um welches Tier es sich hier handelt? Handelt es sich wohl um ein Reh, ein Damwild oder eine andere Hirschart?

In diesem Workshop lernen die Schüler verschiedene Hirscharten kennen. Sie werden sich näher mit dem Geweih (Aussehen, Beschaffenheit, Wachstum) der Hirsche vertraut machen und dieses mit den Hörnern der Hornträger vergleichen.

Wir werden den Damhirschen, den Prinz-Alfred-Hirschen aber auch den Ziegen und den Schafen einen Besuch abstatten.

 

Nagetiere

Dank dieser Führung lernen die Kinder verschiedene Nagetiere kennen.

Einige kennen sie schon, z.B. die Mäuse und die Eichhörnchen. Aber kennen sie auch die Spuren die diese Tiere hinterlassen?

Andere Nagetiere wie die Capybaras, sind nicht so bekannt. Wir werden uns die Nagetiere, die im Park leben (Wasserschweine, Pampahasen, Stachelschweine, Baumstachler, Präriehunde und Mäuse), bei einem Rundgang durch den Park anschauen.

Wir werden uns mit dem Nagetiergebiss befassen, sowie mit den Begriffen: Nestflüchter und Nesthocker.

 (Dieser Workshop kann nicht in einer Kurzform angeboten werden, er benötigt eine Führung von 2 Stunden.)

 

Wölfe

Am Anfang dieses Workshops schauen wir uns gemeinsam die Geschichte vom Rotkäppchen an.

Die Kinder werden sich bewusst, dass in den Märchen fast immer der Wolf der Böse ist.

In diesem Workshop werden wir aber sehen, dass der Wolf kein fressgieriges Monster ist. Die Kinder lernen wie der Wolf aussieht und was er frisst, welche Spuren er hinterlässt und wie er auf die Jagd geht.

Wir werden uns natürlich auch unsere beiden Polarwölfe ansehen, sowie die Damhirsche, Schafe und Ziegen welche eigentlich die Beutetiere der Wölfe sind. (Unsere Wölfe sind, sowie die Wölfe in freier Natur eher scheue Tiere und zeigen sich nicht immer vorne, wo man sie gut beobachten kann. Wir wollten Sie und Ihre Schüler darauf hinweisen, dass es möglich ist, dass die Tiere sich nur aus der Ferne beobachten lassen werden.)

Dieser Workshop erlaubt es, das Verhalten dieser majestätischen und faszinierenden Tiere etwas besser zu verstehen.

 

Mixtour

Während dieser Führung beschäftigen wir uns mit verschiedenen Tieren. Die Schüler beobachten einzelne Tiere und lernen ihre Merkmale kennen. Haben sie Fell oder Federn, was fressen sie, wo leben sie? So sehen wir uns z. B. die Präriehunde, die Erdmännchen, die Graupapageie und die Kattas oder aber auch die Stachelschweine, die Damhirsche, die Dingos und die Nandus etwas näher an.

  • Themen die Online durchgeführt werden:

Unser Online Angebot besteht aus einem Online-Buch und einer Online-Videokonferenz. Zuerst schicken wir Ihnen den Link zum Buch (Book Creator). In diesem Buch finden Sie zahlreiche Informationen, Fotos und Filme zu den verschiedenen Themen. Diese können Sie dann mit Ihrer Klasse aufarbeiten. Danach vereinbaren wir einen Termin für einen TEAMS-Videochat, wo wir Ihnen unsere Tiere live zeigen, wenn möglich, eine Fütterung einbauen, und auf Fragen der Kinder eingehen können.

 

Die Pinguine

Was frisst der Pinguin? Welche Pinguine gibt es? Ist der Pinguin wirklich ein Vogel? Auf diese und viele andere Fragen finden die Schüler während diesem Workshop eine Antwort. Während dem TEAMS-Videochat nehmen wir die Klasse mit in das Gehege der Pinguine und schauen uns eine Fütterung gemeinsam an. Wir nehmen die Kinder auch mit auf einen virtuellen Rundgang in unsere Tierküche.

 

Die Wölfe

In diesem Workshop lernen die Kinder die Merkmale der Wölfe kennen. Sie verstehen, dass der Wolf ein Raubtier ist, das auf die Jagd gehen muss, um sich zu ernähren, aber keineswegs ein blutrünstiges Monster ist das Menschen angreift. Sie lernen, dass die eher scheuen Tiere, eine wichtige ökologische Rolle in den Wäldern spielen. Während dem TEAMS-Videochat zeigen wir den Schülern die Beutetiere der Wölfe (Schafe, Ziegen und Damhirsche). Wir gehen darauf ein, dass Hunde von den Wölfen abstammen und schauen uns eine Fütterung der Dingos an. Wir schauen uns ebenfalls unsere Wölfe an. Allerdings werden wir sehen, dass die Wölfe eher scheue, sich zurückziehende Tiere sind, die nicht dicht an den Menschen herankommen.

 

Der Regenwald

Im Workshop über den Regenwald lernen die Schüler verschiedene typische Pflanzen und Tiere aus dem Regenwald kennen. Sie finden heraus, dass zahlreiche Zimmerpflanzen sowie Gewürze, Obst und Gemüse, welches wir täglich sehen oder essen, eigentlich aus dem Regenwald stammen. Verschiedene Tiere werden dank kleiner Filme näher betrachtet.

Im Videochat, begleitet die Klasse uns auf einem kleinen Rundgang durch unseren Amazonas-Regenwald. Hierbei schauen wir bei der einen oder anderen Fütterung zu (z.B. Totenkopfaffen, Goldkopflöwenäffchen oder auch noch großes Fischbecken…) oder entdecken riesige Insekten und mit etwas Glück begegnen wir auch dem Faultier.

 

Der Alltag im Tierpark

Im Online-Buch lernen die Schüler welche Arbeiten von der Tiermannschaft erledigt werden müssen. Sie sehen mit welchem Material und wie gearbeitet wird. Sie lernen wie der Park organisiert ist und welche Tiere welches Futter bekommen.

Im TEAMS-Videochat schauen wir uns nochmal die Küche und das Futter der Tiere gemeinsam an. Danach stellen wir der Klasse ein paar Tiere genauer vor und nehmen sie virtuell mit auf die Anlage. Hier besuchen wir z.B. die Erdmännchen, die Stachelschweine, die Pinguine oder die Roten Pandas.

 

Eine Zooschulstunde im Park kostet 100 Euro und dauert 2 Stunden. (Von 09:00-11:00 Uhr.) In der Saison können auch Zooschulstunden von 1 Stunde gebucht werden. Diese kosten dann 50 Euro. Allerdings kommt hier der Eintrittspreis pro Person noch hinzu. Es können jeweils 2 Schulklassen gleichzeitig empfangen werden.

Ein Online-Workshop kostet 40 Euro und beinhaltet den Link zum Online-Buch (dieser ist ein Trimester lang gültig), sowie den TEAMS-Videochat und die dazugehörigen Arbeitsblätter. Der Videochat dauert +\- 30 Minuten. Der Videochat kann morgens oder mittags gebucht werden. (Das Buch oder die Videokonferenz können unabhängig voneinander gebucht werden.)

Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bei uns unter : zooschoul@parc-merveilleux.lu oder melden Sie sich gleich über unser Online-Anmeldeformular an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Font resize
Contrast